ajax-loader
Retro-Kleid

Retro-Kleid

Nähanleitung
Schwierigkeit
Retro-Kleid

Na, Lust auf eine Zeitreise in das aufregendste Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts? Dann sagen wir: Willkommen in den Achtzigern! Mit unserem 80er-Jahre-Kleid nach einem Burda-Schnitt und dem passenden Netzshirt nach unserer Anleitung könnt Ihr die guten alten Zeiten wieder aufleben lassen und diesen Fasching als ultimative Queen of Pop auftreten. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr zum Star auf jeder Mottoparty werdet! Viel Spaß beim Nachnähen und Abdancen!

Größe: 36 bis 48

Unser Modell ist in der Größe 36 gearbeitet.



Das Kleid näht Ihr nach dem Burda Schnitt 7972 „Kleid“ fertig. Um das Netzshirt zu nähen, folgt Ihr einfach unserer Anleitung.

 



Retro-Kleid


1



Zuschneiden

Aus Netzgewebe:
1 x Shirt gemäß Schnittmuster

Aus Universal-Gewebe Retro Kreise:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus Baumwolljersey brombeer:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus Vliesofix:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus PlottiX PremiumFlex-Folie schwarz:
1x Hintergrund 80's gemäß Schnittmuster

Aus PlottiX PremiumFlex-Folie silber:
1x Schriftzug „80´s“ gemäß Schnittmuster

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Hinweis: Für den Zuschnitt der Flex-Folie haben wir einen Plotter verwendet. Ihr könnt den Hintergrund und die Zahl aber auch mit einer Schere ausschneiden.


2



Seitennähte schließen

Nehmt Euch zuerst Euren Zuschnitt "Shirt" zur Hand, faltet ihn rechts auf rechts und schließt die linke und rechte Seitennaht. Da die Nähte wegen des Netzes beim Tragen durchscheinen werden, versäubert Ihr die Kanten mit einem Zickzackstich und schneidet überstehende Fransen des Stoffes vorsichtig mit der Schere zurück.


3



Kanten mit Schrägband einfassen

Um schöne Kanten zu erhalten, werden jetzt sowohl Hals- und Armausschnitt wie auch die untere Kante mit einem Schrägband eingefasst. Hierfür faltet Ihr das Schrägband auf und näht es genau im Bügelbruch an die Kanten Eures Shirts. Nun legt Ihr das eingefaltete Schrägband um die Kante und näht es knappkantig fest.


4



Klecks vorbereiten

Nun nehmt Ihr Euch die Schablone „Klecks“ zur Hand und zeichnet diesen gespiegelt auf das Trägerpapier des Vliesofix auf. Anschließend bügelt Ihr das Vliesofix auf die linke Seite des Rechtecks aus Retrokreisen und schneidet den Klecks aus.


5



Hintergrund für den Klecks vorbereiten

Für den Hintergrund des Kleckses zeichnet Ihr auf das Rechteck des Baumwolljerseys brombeer die Umrisse auf. Hierfür legt Ihr den Kleks aus Schritt 5 auf, fixiert diesen mit Stecknadeln und zeichnet Euch mit dem wasserlöslichen Stoffmarkierstift im Abstand von ca. 1 cm eine Linie auf.


6



Hintergrund und Schriftzug "80's" aufbügeln

Jetzt verschönern wir noch unseren Klecks mit Retrokreisen. Platziert zuerst den Hintergrund mittig auf dem Klecks und bügelt ihn gemäß Anleitung der PlottiX Folie auf. Nachdem Ihr die Trägerfolie entfernt habt, legt Ihr nun den Schriftzug „80's“ mittig darauf, bügelt ihn ebenfalls gemäß Anleitung auf und entfernt die Trägerfolie.


7



Applikation aufbügeln

Nun zieht Ihr das Trägerpapier des Vliesofix vom Klecks ab und platziert ihn mittig auf dem Netzshirt. Den Klecks aus Baumwolljersey brombeer positioniert Ihr unter dem Netz so, dass Ihr einen gleichmäßigen Rand habt. Jetzt bügelt Ihr die Applikationen auf. Die Bügeleiseneinstellung sollte 2–3 Punkte betragen. Aufgrund der Löcher im Netz verbinden sich die Kleckse beim Aufbügeln miteinander.


8



Applikation festnähen

Das Umranden mit dem neonfarbenen Garn hat gleich zwei Effekte: Zum einen fixiert es die Applikation zusätzlich und zum anderen verleiht es Eurem Shirt durch den tollen Kontrast und den Farbverlauf den letzten Schliff. Um diesen besonderen Effekt zu erhalten, wählt Ihr ganz einfach einen ca. 3 mm breiten, dicht eingestellten Zickzackstich und näht rund um den Klecks. Schon ist euer Netzshirt fertig und ihr seid bereit für die nächste 80er Party. Viel Spaß dabei!

 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Retro-Kleid

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung
Schwierigkeit

Retro-Kleid

Na, Lust auf eine Zeitreise in das aufregendste Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts? Dann sagen wir: Willkommen in den Achtzigern! Mit unserem 80er-Jahre-Kleid nach einem Burda-Schnitt und dem passenden Netzshirt nach unserer Anleitung könnt Ihr die guten alten Zeiten wieder aufleben lassen und diesen Fasching als ultimative Queen of Pop auftreten. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr zum Star auf jeder Mottoparty werdet! Viel Spaß beim Nachnähen und Abdancen!

Größe: 36 bis 48

Unser Modell ist in der Größe 36 gearbeitet.



Das Kleid näht Ihr nach dem Burda Schnitt 7972 „Kleid“ fertig. Um das Netzshirt zu nähen, folgt Ihr einfach unserer Anleitung.

 



Retro-Kleid


1



Zuschneiden

Aus Netzgewebe:
1 x Shirt gemäß Schnittmuster

Aus Universal-Gewebe Retro Kreise:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus Baumwolljersey brombeer:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus Vliesofix:
1x Rechteck 30 cm x 20 cm

Aus PlottiX PremiumFlex-Folie schwarz:
1x Hintergrund 80's gemäß Schnittmuster

Aus PlottiX PremiumFlex-Folie silber:
1x Schriftzug „80´s“ gemäß Schnittmuster

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Hinweis: Für den Zuschnitt der Flex-Folie haben wir einen Plotter verwendet. Ihr könnt den Hintergrund und die Zahl aber auch mit einer Schere ausschneiden.


2



Seitennähte schließen

Nehmt Euch zuerst Euren Zuschnitt "Shirt" zur Hand, faltet ihn rechts auf rechts und schließt die linke und rechte Seitennaht. Da die Nähte wegen des Netzes beim Tragen durchscheinen werden, versäubert Ihr die Kanten mit einem Zickzackstich und schneidet überstehende Fransen des Stoffes vorsichtig mit der Schere zurück.


3



Kanten mit Schrägband einfassen

Um schöne Kanten zu erhalten, werden jetzt sowohl Hals- und Armausschnitt wie auch die untere Kante mit einem Schrägband eingefasst. Hierfür faltet Ihr das Schrägband auf und näht es genau im Bügelbruch an die Kanten Eures Shirts. Nun legt Ihr das eingefaltete Schrägband um die Kante und näht es knappkantig fest.


4



Klecks vorbereiten

Nun nehmt Ihr Euch die Schablone „Klecks“ zur Hand und zeichnet diesen gespiegelt auf das Trägerpapier des Vliesofix auf. Anschließend bügelt Ihr das Vliesofix auf die linke Seite des Rechtecks aus Retrokreisen und schneidet den Klecks aus.


5



Hintergrund für den Klecks vorbereiten

Für den Hintergrund des Kleckses zeichnet Ihr auf das Rechteck des Baumwolljerseys brombeer die Umrisse auf. Hierfür legt Ihr den Kleks aus Schritt 5 auf, fixiert diesen mit Stecknadeln und zeichnet Euch mit dem wasserlöslichen Stoffmarkierstift im Abstand von ca. 1 cm eine Linie auf.


6



Hintergrund und Schriftzug "80's" aufbügeln

Jetzt verschönern wir noch unseren Klecks mit Retrokreisen. Platziert zuerst den Hintergrund mittig auf dem Klecks und bügelt ihn gemäß Anleitung der PlottiX Folie auf. Nachdem Ihr die Trägerfolie entfernt habt, legt Ihr nun den Schriftzug „80's“ mittig darauf, bügelt ihn ebenfalls gemäß Anleitung auf und entfernt die Trägerfolie.


7



Applikation aufbügeln

Nun zieht Ihr das Trägerpapier des Vliesofix vom Klecks ab und platziert ihn mittig auf dem Netzshirt. Den Klecks aus Baumwolljersey brombeer positioniert Ihr unter dem Netz so, dass Ihr einen gleichmäßigen Rand habt. Jetzt bügelt Ihr die Applikationen auf. Die Bügeleiseneinstellung sollte 2–3 Punkte betragen. Aufgrund der Löcher im Netz verbinden sich die Kleckse beim Aufbügeln miteinander.


8



Applikation festnähen

Das Umranden mit dem neonfarbenen Garn hat gleich zwei Effekte: Zum einen fixiert es die Applikation zusätzlich und zum anderen verleiht es Eurem Shirt durch den tollen Kontrast und den Farbverlauf den letzten Schliff. Um diesen besonderen Effekt zu erhalten, wählt Ihr ganz einfach einen ca. 3 mm breiten, dicht eingestellten Zickzackstich und näht rund um den Klecks. Schon ist euer Netzshirt fertig und ihr seid bereit für die nächste 80er Party. Viel Spaß dabei!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen