Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
Gratis Faschingskatalog 2020 anfordern >>

ajax-loader
Meerjungfrau

Meerjungfrau

Modell
Schwierigkeit
Meerjungfrau
Leben Sie Ihren Kindheitstraum und gleiten Sie als schillernde Meerjungfrau durch die Tiefen des Meeres! Das passende Meerjungfrauen-Kostüm ist dank unserer Gratis-Anleitung schneller genäht als gedacht: Zum schlichten Top mit Glitzerbordüre kombinieren wir einen mehrlagigen Organza-Rock, der über unserer Meerjungfrauen-Leggings aus dem Shop besonders gut zur Geltung kommt! Noch meertastischer geht eigentlich nicht; außer Sie setzen Ihrem Meerjungfrauenkostüm unsere DIY-Meerjungfrauenkrone auf.


Meerjungfrau Kostüm

 

Größe: 34 – 46

Unser Kostüm besteht aus einem Top mit separatem Organzarock, einer Leggings und einem tollen Kopfschmuck.



1



Stoff zuschneiden für Top

Das Top wird aus einem Rechteck genäht. So kann jeder das Top einfach in seiner Größe herstellen. Entweder messt Ihr Euch ab und bestimmt so Länge und Umfang des Tops oder Ihr nehmt ein gut sitzendes T-Shirt oder Top zur Hand und richtet Euch nach diesen Maßen. Wir haben unser Top in Größe 36 genäht. Achtet hierbei nur darauf, dass sich der Materialverbrauch natürlich entsprechend der Größe verändert.

Aus dem Elastik Jersey in Türkis:


1x Rechteck 70 cm breit x 36 cm lang


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

2



Paillettenband auf Stoff nähen


Zu Beginn versäubert Ihr das Stoffrechteck für das Top rundherum. Das könnt Ihr entweder mit einem Overlock-Stich oder einem Zick-Zack-Stich machen. Im Anschluss kann gleich das Paillettenband angenäht werden. Markiert Euch dafür eine Linie von 2,5 cm Abstand zur oberen langen Schnittkante des Tops. Hier legt Ihr ein Stück des Paillettenbandes an. Fixiert dann alles mit Stecknadeln, damit nichts mehr verrutschen kann. Im Anschluss näht Ihr das Band mittig auf. Näht dabei etwas langsamer und mit größeren Stichen, damit die Nadel schön in die Pailletten einstechen kann.

3



Hintere Mitte Naht schließen


Legt im nächsten Schritt das Top rechts auf rechts zur Hälfte zusammen. Fixiert alles mit Stecknadeln. Schließt die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Verwendet hierfür eine elastische Sticheinstellung oder einen Zickzackstich, damit die Naht dehnbar bleibt. Diese Nahtzugaben bügelt Ihr dann auseinander. Die Naht liegt dann später hinten in der Mitte des Rückens, also an der hinteren Mitte. (Die Bügeleiseneinstellung beträgt ab hier: 2 Punkte)

4



Saum verarbeiten


Um den Saum des Tops zu verarbeiten, bügelt Ihr zunächst 2 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Fixiert wieder alles mit Stecknadeln.

5



Nahtzugabe absteppen


Die umgebügelte Nahtzugabe steppt Ihr dann bei einem Abstand von 1,5 cm zur umgebügelten Kante fest. Dafür verwendet Ihr am besten eine Zwillingsnadel oder eine andere elastische Sticheinstellung Eurer Nähmaschine. Das ist wichtig, damit die Naht für das Top elastisch und dehnbar bleibt.

6



Oberkante Top verarbeiten


Für die obere Ausschnittkante des Tops bügelt Ihr zunächst 2,5 cm Nahtzugabe nach innen um. Dies macht Ihr mit niedriger Bügeleiseneinstellung oder Ihr legt ein Tuch zwischen Bügeleisen und Stoff, damit das Paillettenband, das außen angenäht wurde, nichts beschädigt wird. Diese Nahtzugabe steppt Ihr dann mit einem Abstand von 2 cm zur Kante fest. Allerdings lasst Ihr an der hintern Mitte eine 3 cm große Öffnung frei, durch die im nächsten Schritt das Gummiband eingezogen wird. Verwendet auch hier wieder eine Zwillingsnadel oder einen elastischen Stich Eurer Nähmaschine.

7



Messt zum Schluss die Stelle an Eurem Oberkörper aus, an der später das Top sitzen soll. Schneidet Euch ein Stück des Gummibandes in passender Länge ab und zieht dieses mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch die Öffnung in den Tunnel ein. Den Anfang und das Ende des Gummibandes näht Ihr ca. 2 cm überlappend zusammen. Dann Könnt Ihr das restliche Stück der Naht von Hand oder mit der Nähmaschine schließen. Fertig ist das Top für die Meerjungfrau. Weiter geht es mit dem Rock.


8



Stoff für Rock zuschneiden


Der Rock des Meerjungfrauenkostümes ist individuell für viele Größen verwendbar. Die Stofflagen werden für alle Größen gleich zugeschnitten und nur entsprechend der Anleitung unterschiedlich viel oder wenig eingereiht. So entsteht eine einfache Anleitung für einen schnellen Rock.

Aus dem Schimmerorganza in Türkis:

1x Bindeband 120 cm breit x 20 cm lang


Aus dem Schimmerorganza in Lila:

1x Rockteil 120 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Pink/Blau:

1x Rocckteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Petrol:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Saphir:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Rose:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Tipp: Da Organza leider ein Stoff ist, der leicht ausfranst, könnt Ihr die Rockteile einfach reißen und nicht mit der Schere zuschneiden. Dadurch rollen sich die Kanten etwas ein und fransen nicht so stark. Dafür schneidet Ihr an der entsprechenden Stelle längs und quer einen einen kleinen Einschnitt in den Stoff ein, den Rest reißt Ihr dann, indem Ihr den Stoff links und rechts am Einschnitt festhaltet und die Kanten auseinander zieht. Das könnt Ihr beim Organza Dehli längs und quer machen. Beim Schimmerorganza ist das nur längs möglich, die Querkante müsst Ihr schneiden.

9



Rockoberkante zusammennähen


Für die Rockoberkante legt Ihr zunächst alle Rockteile aufeinander, dabei liegen die oberen 140 cm breiten Kanten aufeinander. Den Schimmerorganza dehnt Ihr soweit, bis er auch eine Breite von 140 cm hat. Das geht ganz leicht, da er etwas elastisch ist. Die Farbfolge ordnet Ihr so an, wie es Euch am besten gefällt. Danach fixiert Ihr diese Kante mit Stecknadeln.

Die Kante, aus allen Stofflagen, versäubert Ihr mit einem Overlock oder Zickzackstich Eurer Nähmaschine.

10



Stoffbahnen einreihen


Jetzt bestimmt Ihr den Umfang Eures Rockes. Messt dafür Euren Hüftumfang, an der Stelle, an der Rock später sitzen soll. Nehmt dieses Maß und gebt hier 10 cm Länge dazu. Dies dient später als Überlappung für die Druckknöpfe. Bei uns waren es 92 cm plus 10 cm Zugabe. Das entspricht der Länge der Rockoberkante und dem fertigen Reihmaß. Verwendet eine gerade Sticheinstellung und etwas länger Stiche. Die Fadenspannung ist eher locker eingestellt. Näht an der versäuberten Kante mit 0,3 mm Kantenabstand sowie 0,5 mm Kantenabstand entlang der oberen Rockkante. Am Anfang und Ende lasst Ihr dabei ca.10 cm Nähgarn lose hängen. Das ist wichtig, damit Ihr im nächsten Schritt die Kante einreihen könnt.

11



Durch vorsichtiges Ziehen an den Unterfäden auf der linken und rechten Seite reiht Ihr die Kante auf das entsprechende Maß ein. Wenn Ihr die richtige Länge erreicht habt, könnt Ihr die Garnenden jeweils miteinander verknoten.


12



Rockoberkante mit Schrägband einfassen


Nehmt das Schrägband zur Hand und schneidet Euch ein Stück in der Länge der Rockoberkante plus 2 cm Nahtzugabe ab. Am Bandanfang und Ende schlagt Ihr je 1 cm Nahtzugabe nach innen um, faltet im Anschluss das Band wie vorgefalzt zur Hälfte zusammen und schiebt die Rockkante dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln.

13



Schrägband annähen


Näht das Schrägband dann schmalkantig an.

14



Oberkante Rock verzieren


Nehmt ein Stück Paillettenband in der Länge der Rockoberkante zur Hand, legt es mittig auf das Schrägband auf und fixiert dies wieder mit Stecknadeln. Das Paillettenband näht Ihr dann mit einer größeren Stichlänge auf.

15



Rockbahnen einreißen


Schneidet die einzelnen Stoffbahnen an der Unterkante des Rocks mit der Schere ca 3 cm tief in unterschiedlichen Breiten ein. Dann reißt Ihr die unterschiedlich farbigen Rockbahnen in einzelne Streifen. Ca. 1 cm vor dem Schrägband endet der Riss. Bei uns sind die einzelnen Streifen 10, 15 und 20 cm breit.

16



Verschluss anbringen


Zieht den Rock an. Ihr werdet merken, dass der Rock an den offenen Kanten überlappt, aber das ist Absicht. Bestimmt die perfekte Postion des Rockes und wenn er gut sitzt, markiert Ihr die Überlappung mit Stecknadeln und näht entsprechend der Markierung zwei der Druckknöpfe von Hand an.

17


Rock fertigstellen


Am oben liegenden Teil der Überlappung nehmt Ihr sechs der eingerissenen Stoffbahnen und flechtet diese etwas schräg verlaufend nach unten. Dann nehmt ihr alle Streifen zu einer Seite zusammen und bindet alle Teile mit dem türkisen Bindeband zusammen. Die Organzaenden lasst Ihr als Meerjungfrauenschwanz hängen. Fertig!  
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Meerjungfrau

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Meerjungfrau

Leben Sie Ihren Kindheitstraum und gleiten Sie als schillernde Meerjungfrau durch die Tiefen des Meeres! Das passende Meerjungfrauen-Kostüm ist dank unserer Gratis-Anleitung schneller genäht als gedacht: Zum schlichten Top mit Glitzerbordüre kombinieren wir einen mehrlagigen Organza-Rock, der über unserer Meerjungfrauen-Leggings aus dem Shop besonders gut zur Geltung kommt! Noch meertastischer geht eigentlich nicht; außer Sie setzen Ihrem Meerjungfrauenkostüm unsere DIY-Meerjungfrauenkrone auf.


Meerjungfrau Kostüm

 

Größe: 34 – 46

Unser Kostüm besteht aus einem Top mit separatem Organzarock, einer Leggings und einem tollen Kopfschmuck.



1



Stoff zuschneiden für Top

Das Top wird aus einem Rechteck genäht. So kann jeder das Top einfach in seiner Größe herstellen. Entweder messt Ihr Euch ab und bestimmt so Länge und Umfang des Tops oder Ihr nehmt ein gut sitzendes T-Shirt oder Top zur Hand und richtet Euch nach diesen Maßen. Wir haben unser Top in Größe 36 genäht. Achtet hierbei nur darauf, dass sich der Materialverbrauch natürlich entsprechend der Größe verändert.

Aus dem Elastik Jersey in Türkis:


1x Rechteck 70 cm breit x 36 cm lang


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

2



Paillettenband auf Stoff nähen


Zu Beginn versäubert Ihr das Stoffrechteck für das Top rundherum. Das könnt Ihr entweder mit einem Overlock-Stich oder einem Zick-Zack-Stich machen. Im Anschluss kann gleich das Paillettenband angenäht werden. Markiert Euch dafür eine Linie von 2,5 cm Abstand zur oberen langen Schnittkante des Tops. Hier legt Ihr ein Stück des Paillettenbandes an. Fixiert dann alles mit Stecknadeln, damit nichts mehr verrutschen kann. Im Anschluss näht Ihr das Band mittig auf. Näht dabei etwas langsamer und mit größeren Stichen, damit die Nadel schön in die Pailletten einstechen kann.

3



Hintere Mitte Naht schließen


Legt im nächsten Schritt das Top rechts auf rechts zur Hälfte zusammen. Fixiert alles mit Stecknadeln. Schließt die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Verwendet hierfür eine elastische Sticheinstellung oder einen Zickzackstich, damit die Naht dehnbar bleibt. Diese Nahtzugaben bügelt Ihr dann auseinander. Die Naht liegt dann später hinten in der Mitte des Rückens, also an der hinteren Mitte. (Die Bügeleiseneinstellung beträgt ab hier: 2 Punkte)

4



Saum verarbeiten


Um den Saum des Tops zu verarbeiten, bügelt Ihr zunächst 2 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Fixiert wieder alles mit Stecknadeln.

5



Nahtzugabe absteppen


Die umgebügelte Nahtzugabe steppt Ihr dann bei einem Abstand von 1,5 cm zur umgebügelten Kante fest. Dafür verwendet Ihr am besten eine Zwillingsnadel oder eine andere elastische Sticheinstellung Eurer Nähmaschine. Das ist wichtig, damit die Naht für das Top elastisch und dehnbar bleibt.

6



Oberkante Top verarbeiten


Für die obere Ausschnittkante des Tops bügelt Ihr zunächst 2,5 cm Nahtzugabe nach innen um. Dies macht Ihr mit niedriger Bügeleiseneinstellung oder Ihr legt ein Tuch zwischen Bügeleisen und Stoff, damit das Paillettenband, das außen angenäht wurde, nichts beschädigt wird. Diese Nahtzugabe steppt Ihr dann mit einem Abstand von 2 cm zur Kante fest. Allerdings lasst Ihr an der hintern Mitte eine 3 cm große Öffnung frei, durch die im nächsten Schritt das Gummiband eingezogen wird. Verwendet auch hier wieder eine Zwillingsnadel oder einen elastischen Stich Eurer Nähmaschine.

7



Messt zum Schluss die Stelle an Eurem Oberkörper aus, an der später das Top sitzen soll. Schneidet Euch ein Stück des Gummibandes in passender Länge ab und zieht dieses mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch die Öffnung in den Tunnel ein. Den Anfang und das Ende des Gummibandes näht Ihr ca. 2 cm überlappend zusammen. Dann Könnt Ihr das restliche Stück der Naht von Hand oder mit der Nähmaschine schließen. Fertig ist das Top für die Meerjungfrau. Weiter geht es mit dem Rock.


8



Stoff für Rock zuschneiden


Der Rock des Meerjungfrauenkostümes ist individuell für viele Größen verwendbar. Die Stofflagen werden für alle Größen gleich zugeschnitten und nur entsprechend der Anleitung unterschiedlich viel oder wenig eingereiht. So entsteht eine einfache Anleitung für einen schnellen Rock.

Aus dem Schimmerorganza in Türkis:

1x Bindeband 120 cm breit x 20 cm lang


Aus dem Schimmerorganza in Lila:

1x Rockteil 120 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Pink/Blau:

1x Rocckteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Petrol:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Saphir:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Aus dem Organza Delhi in Rose:

1x Rockteil 140 cm breit x 120 cm lang


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Tipp: Da Organza leider ein Stoff ist, der leicht ausfranst, könnt Ihr die Rockteile einfach reißen und nicht mit der Schere zuschneiden. Dadurch rollen sich die Kanten etwas ein und fransen nicht so stark. Dafür schneidet Ihr an der entsprechenden Stelle längs und quer einen einen kleinen Einschnitt in den Stoff ein, den Rest reißt Ihr dann, indem Ihr den Stoff links und rechts am Einschnitt festhaltet und die Kanten auseinander zieht. Das könnt Ihr beim Organza Dehli längs und quer machen. Beim Schimmerorganza ist das nur längs möglich, die Querkante müsst Ihr schneiden.

9



Rockoberkante zusammennähen


Für die Rockoberkante legt Ihr zunächst alle Rockteile aufeinander, dabei liegen die oberen 140 cm breiten Kanten aufeinander. Den Schimmerorganza dehnt Ihr soweit, bis er auch eine Breite von 140 cm hat. Das geht ganz leicht, da er etwas elastisch ist. Die Farbfolge ordnet Ihr so an, wie es Euch am besten gefällt. Danach fixiert Ihr diese Kante mit Stecknadeln.

Die Kante, aus allen Stofflagen, versäubert Ihr mit einem Overlock oder Zickzackstich Eurer Nähmaschine.

10



Stoffbahnen einreihen


Jetzt bestimmt Ihr den Umfang Eures Rockes. Messt dafür Euren Hüftumfang, an der Stelle, an der Rock später sitzen soll. Nehmt dieses Maß und gebt hier 10 cm Länge dazu. Dies dient später als Überlappung für die Druckknöpfe. Bei uns waren es 92 cm plus 10 cm Zugabe. Das entspricht der Länge der Rockoberkante und dem fertigen Reihmaß. Verwendet eine gerade Sticheinstellung und etwas länger Stiche. Die Fadenspannung ist eher locker eingestellt. Näht an der versäuberten Kante mit 0,3 mm Kantenabstand sowie 0,5 mm Kantenabstand entlang der oberen Rockkante. Am Anfang und Ende lasst Ihr dabei ca.10 cm Nähgarn lose hängen. Das ist wichtig, damit Ihr im nächsten Schritt die Kante einreihen könnt.

11



Durch vorsichtiges Ziehen an den Unterfäden auf der linken und rechten Seite reiht Ihr die Kante auf das entsprechende Maß ein. Wenn Ihr die richtige Länge erreicht habt, könnt Ihr die Garnenden jeweils miteinander verknoten.


12



Rockoberkante mit Schrägband einfassen


Nehmt das Schrägband zur Hand und schneidet Euch ein Stück in der Länge der Rockoberkante plus 2 cm Nahtzugabe ab. Am Bandanfang und Ende schlagt Ihr je 1 cm Nahtzugabe nach innen um, faltet im Anschluss das Band wie vorgefalzt zur Hälfte zusammen und schiebt die Rockkante dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln.

13



Schrägband annähen


Näht das Schrägband dann schmalkantig an.

14



Oberkante Rock verzieren


Nehmt ein Stück Paillettenband in der Länge der Rockoberkante zur Hand, legt es mittig auf das Schrägband auf und fixiert dies wieder mit Stecknadeln. Das Paillettenband näht Ihr dann mit einer größeren Stichlänge auf.

15



Rockbahnen einreißen


Schneidet die einzelnen Stoffbahnen an der Unterkante des Rocks mit der Schere ca 3 cm tief in unterschiedlichen Breiten ein. Dann reißt Ihr die unterschiedlich farbigen Rockbahnen in einzelne Streifen. Ca. 1 cm vor dem Schrägband endet der Riss. Bei uns sind die einzelnen Streifen 10, 15 und 20 cm breit.

16



Verschluss anbringen


Zieht den Rock an. Ihr werdet merken, dass der Rock an den offenen Kanten überlappt, aber das ist Absicht. Bestimmt die perfekte Postion des Rockes und wenn er gut sitzt, markiert Ihr die Überlappung mit Stecknadeln und näht entsprechend der Markierung zwei der Druckknöpfe von Hand an.

17


Rock fertigstellen


Am oben liegenden Teil der Überlappung nehmt Ihr sechs der eingerissenen Stoffbahnen und flechtet diese etwas schräg verlaufend nach unten. Dann nehmt ihr alle Streifen zu einer Seite zusammen und bindet alle Teile mit dem türkisen Bindeband zusammen. Die Organzaenden lasst Ihr als Meerjungfrauenschwanz hängen. Fertig!  

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen