buttinette verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unseren Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

ajax-loader
Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel

Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel

Modell
Schwierigkeit
Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel

Hola, die Waldfee! Als feengleiches Wesen aus dem Zauberwald geht man doch gern im Fasching. Wir zeigen Ihnen eine Kostümidee aus Organza, Pannesamt und funkelndem Textilglitter.

Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel


1


Wir haben für unser Kleid aus dem burda Schnittmusterbogen das Modell A gewählt. Die Schnürung haben wir weg gelassen. Sie schneiden das Kleid einfach nach der beigefügten Anleitung zu und nähen es fertig.

Wenn Sie lieber mit dem Gürtel anfangen wollen: Der Blütengürtel wird ab Schritt 27 genäht.


2



Organza ohne Fransen schneiden

Für unsere Feenflügel verwenden wir Organza als Material. Organza kann leicht einmal fransen - aber mit unserer Profi-Schneiderschere mit Microverzahnung lassen sich sehr glatte Stoffe wie Organza ideal zuschneiden. Die Mikroverzahnung verhindert das Verrutschen der Stofflagen und garantiert für gerade und saubere Schnittkanten. Wir haben sie für unsere Feenflügel sehr gerne verwendet.


3



Zuerst schneiden Sie diagonal zum Fadenlauf drei 3 cm breite Streifen, die Länge ergibt sich durch die Stoffbreite.

Wichtig! Alle Organza-Teile müssen diagonal, im schrägen Fadenlauf aus dem Stoff geschnitten werden, damit der Organza später nicht ausfranst.


4



Außerdem benötigen Sie einen Organza-Streifen mit einer Breite von 7 cm. Die Länge ergibt sich wieder durch die Stoffbreite. Diesen Streifen schneiden Sie wellig zu.


5



Aus den restlichen Organza-Stücken schneiden Sie die Flügelteile für Ihre Feenflüge aus. Nehmen Sie dazu die Vorlage aus dem Schnittmusterbogen. Legen Sie die Vorlage auf den Organza und schneiden jede Vorlage zweimal mit ca. 2,5 cm Nahtzugabe aus. Der komplette Feenflügel besteht aus vier Einzelteilen.


6



Jetzt beginnen wir die Flügel mit Glitzer zu verzieren: Schablonieren Sie auf die Flügel mit Textilglitter ein hübsches, florales Muster - das passt ganz besonders toll zu einem Feenkostüm. Legen Sie für das Schablonieren die Flügelteile auf ein Stück Alufolie. Positionieren Sie Ihre Schablone auf dem Flügel. Falls etwas vom Organza übersteht, kleben Sie den Stoff mit Malerkrepp ab, damit dieser nicht verschmutzt.

Tipp! Besprühen Sie die Schablone vorher mit Haftspray, so bleibt sie schön flach auf dem Organza liegen und verrutscht nicht. 


7



Dann nehmen Sie sich einen Spachtel und streichen den Textilglitter über die Schablone. Tragen Sie gleichzeitig die Farben Gold und Silber auf. Beim Aufstreichen vermischen Sie beide Farben und die Feenflügel glitzern so in beiden Farben.

Wichtig: SOFORT nach dem Aufstreichen ziehen Sie zuerst das Malerkrepp und anschließend die Schablone vorsichtig ab.


8



Nehmen Sie den schablonierten Organza vorsichtig von der Alufolie und legen ihn zum Trocknen auf eine abwaschbare Unterlage, damit die Glitzerornamente auf Ihren Flügeln schön fixieren.


9



Während Ihre Feenflügel trocknen, bereiten Sie die Rahmen aus Draht für die Flügel vor. Nehmen Sie die Schnittvorlage und biegen den Aludraht einmal entlang des Schnittmusters. Beginnen Sie dabei an der innen liegenden Spitze des jeweiligen Flügelteils.


10



Wenn Sie wieder an der innenliegenden Spitze angekommen sind, wickeln Sie den Aludraht noch einmal großzügig um den Draht. Der Feen-Flügel erhält so wesentlich mehr Stabilität und ist besser für eine lange Faschingsparty geeignet.


11



Wieder am Anfang des Flügels angekommen, verdrehen Sie die Drahtenden wieder miteinander.


12



Jetzt nehmen Sie das grüne Kreppband zur Hand und umwickeln damit den Drahtflügel.


13



Die Drahtenden brauchen Sie nicht mit umwickeln, die schneiden wir später ohnehin ab.


14



Jetzt geht es weiter mit unseren Flügelteilen: Wenn der Textilglitter auf den Organza-Flügeln getrocknet ist, werden die Ränder vom Organza auf einer Breite von ca. 2 cm mit Textilkleber eingestrichen. Das hat den Vorteil, dass der Organza nicht ausfranst und sich besser nähen lässt.


15



Nachdem der Textilkleber getrocknet ist, versehen Sie die innenliegende Spitze der Flügel mit je einem kleinen Loch.


16



Durch dieses Loch stecken Sie die Enden der Drahtflügel. Der Drahtflügel liegt jetzt auf der Rückseite vom Organza-Flügel, also auf der Seite, wo kein Glitter aufschabloniert ist.


17



Als nächstes werden die Organza-Flügel mit den Drahtflügeln verbunden. Dafür schlagen Sie die Nahtzugabe von 2,5 cm um den Draht. Nähen Sie dann so nah wie möglich am Draht entlang um den Flügel.

Tipp: Das Festnähen des Stoffs an den Drahtflügeln funktioniert besonders gut mit einem Reißverschluss-Füßchen.


18



Die überstehenden Drahtenden können Sie jetzt mit einem Seitenschneider abtrennen.


19



Legen Sie die fertigen Flügelteile so zusammen wie Ihre Feenflügel am Ende aussehen sollen.


20



Dann beginnen Sie damit die Flügelteile so wie im Schnittmuster angegeben mit einer Handnaht zu verbinden. Wir haben für das Zusammennähen Sticktwist verwendet, der farblich gut zum Organza passt.


21



Jetzt bereiten Sie die Rüschen vor. Dafür nehmen Sie zunächst die drei schmalen langen Streifen und steppen sich jeweils genau mittig eine Naht durch den ganzen Streifen mit einem größerem Stich. An Anfang und Ende lassen Sie jeweils ca. 10 cm von den Fäden stehen. Indem Sie an den Ober- bzw. Unterfäden an Anfang und Ende vorsichtig ziehen, „reiht“ sich der Streifen zur Rüsche zusammen. Wenn der Streifen soweit eingereiht ist, dass es Ihnen gefällt, verknoten Sie die beiden Fäden jeweils an Anfang und Ende miteinander.

Den breiteren, welligen Streifen bereiten Sie ganz genauso vor. Allerdings nähen Sie hier mittig zwei parallele Nähte entlang des Streifens und reihen diesen genauso ein.

Tipp: Wer eine Reihfunktion an seiner Nähmaschine hat, kann natürlich die Streifen auch mit dieser zur Rüsche reihen. 


22



Um die Flügel am Kleid zu befestigen verwenden wir Klettband. Schneiden Sie zwei Stücke à 15 cm ab. Sie kleben vom Klettband jeweils die Hakenteile an den großen Flügelteilen im Bereich der Handnaht rechts und links auf der Vorderseite der Flügel auf. Die Klettteile stoßen mittig zusammen. Wir haben für das Aufkleben des Klettbandes Heißkleber verwendet.

Damit die Rückseite der Feenflügel auch schön aussieht, haben wir das Klettband mit der welligen, etwas breiteren Rüsche verdeckt. Auch diese haben wir vorsichtig mit Heißkleber aufgeklebt.


23



Wie Sie auf dem Bild sehen, ist das Klettband durch die breite Rüsche sehr schön verdeckt, so dass auch die Rückseite der Flügel wunderschön anzusehen ist.


24



Um die Nahtzugabe der Außenkanten auf der Rückseite der Flügel zu verdecken, kleben Sie die schmalen Rüschen auf den Flügel. Hier ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass der Kleber auf der Vorderseite nicht zu sehen ist und die Nahtzugabe und der Draht auf der Rückseite verdeckt sind.


25



Tipp: Selbstverständlich können Sie alles, was wir geklebt haben, auch von Hand annähen. 


26


Die beiden Flauschteile des Klettbandes nähen Sie auf dem Kleid fest. Dies machen wir am Rückteil, genau rechts und links neben dem Reißverschluss mit einem Abstand von ca. 5 cm zur Querteilungsnaht. Achten Sie darauf, dass sich der Reißverschluss noch gut öffnen und schließen lässt. Jetzt können Sie Ihre Feenflügel jederzeit an Ihrem Faschingskostüm anbringen.


27



Gürtel nähen

Unser schönes Feenkostüm braucht natürlich auch noch einen hübschen Gürtel. Den nähen wir jetzt.

Zuschneiden

Pannesamt in Lila:
1 mal 80 cm x 10 cm

Vlieseline S 520:
1 mal 78 cm x 4 cm

Organza grün-rot:
1 mal Streifen 100 cm x 4 cm

Organza pink-blau:
1 mal Streifen 100 cm x 3 cm

Die Organzastreifen schneiden Sie an einer langen Seite gerade an der anderen langen Seite wellig.

Wichtig! Alle Organza-Teile müssen diagonal, im schrägen Fadenlauf aus dem Stoff geschnitten werden, damit der Organza später nicht ausfranst.


28



Bügeln Sie sich als erstes die Vlieseline auf die linke Stoffseite des Pannesamtstreifens mit 1 cm Abstand zu einer langen und beiden kurzen Kanten auf.


29



Dann bügeln Sie an allen Kanten rund herum 1 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Falten Sie dann den Blumengürtel zur Hälfte, linke Stoffseite innen, und bügeln die Bruchkante ein. Dann nähen Sie die Außenkanten rings herum schmalkantig zusammen.


30



Jetzt schneiden Sie sich 4 cm vom Klett-Verschlussband ab und nähen das Hakenband mit der Nähmaschine bei ca. 5 cm Abstand zur kurzen Kante und das Flauschband auf der gegenüberliegenden Seite direkt an der Kante an.


31



Jetzt wird der Gürtel noch mit einer Blume verziert. Legen Sie dafür den pink-blauen Organza Streifen auf den grün-roten Streifen und nähen sich die untere gerade Kante bei ca. 0,4 cm zusammen. An Anfang und Ende lassen Sie vom Faden jeweils 10 cm stehen. Ziehen Sie an den Ober- bzw. Unterfäden und reihen damit die Kante ein soweit möglich. Dann rollen Sie den Streifen von der Seite her zu einer Blume auf. Formen Sie die Blume schön aus und nähen sie von Hand auf Ihrem Gürtel fest.


32



Fertig! Jetzt können Sie zur nächsten Faschingsparty los-flieg-flieg-fliegen!

 

Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Die Anleitung befindet sich in diesem Buch/Heft und kann in Schritt 4 mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel

Hola, die Waldfee! Als feengleiches Wesen aus dem Zauberwald geht man doch gern im Fasching. Wir zeigen Ihnen eine Kostümidee aus Organza, Pannesamt und funkelndem Textilglitter.

Feenkostüm mit Feenflügel und Gürtel


1


Wir haben für unser Kleid aus dem burda Schnittmusterbogen das Modell A gewählt. Die Schnürung haben wir weg gelassen. Sie schneiden das Kleid einfach nach der beigefügten Anleitung zu und nähen es fertig.

Wenn Sie lieber mit dem Gürtel anfangen wollen: Der Blütengürtel wird ab Schritt 27 genäht.


2



Organza ohne Fransen schneiden

Für unsere Feenflügel verwenden wir Organza als Material. Organza kann leicht einmal fransen - aber mit unserer Profi-Schneiderschere mit Microverzahnung lassen sich sehr glatte Stoffe wie Organza ideal zuschneiden. Die Mikroverzahnung verhindert das Verrutschen der Stofflagen und garantiert für gerade und saubere Schnittkanten. Wir haben sie für unsere Feenflügel sehr gerne verwendet.


3



Zuerst schneiden Sie diagonal zum Fadenlauf drei 3 cm breite Streifen, die Länge ergibt sich durch die Stoffbreite.

Wichtig! Alle Organza-Teile müssen diagonal, im schrägen Fadenlauf aus dem Stoff geschnitten werden, damit der Organza später nicht ausfranst.


4



Außerdem benötigen Sie einen Organza-Streifen mit einer Breite von 7 cm. Die Länge ergibt sich wieder durch die Stoffbreite. Diesen Streifen schneiden Sie wellig zu.


5



Aus den restlichen Organza-Stücken schneiden Sie die Flügelteile für Ihre Feenflüge aus. Nehmen Sie dazu die Vorlage aus dem Schnittmusterbogen. Legen Sie die Vorlage auf den Organza und schneiden jede Vorlage zweimal mit ca. 2,5 cm Nahtzugabe aus. Der komplette Feenflügel besteht aus vier Einzelteilen.


6



Jetzt beginnen wir die Flügel mit Glitzer zu verzieren: Schablonieren Sie auf die Flügel mit Textilglitter ein hübsches, florales Muster - das passt ganz besonders toll zu einem Feenkostüm. Legen Sie für das Schablonieren die Flügelteile auf ein Stück Alufolie. Positionieren Sie Ihre Schablone auf dem Flügel. Falls etwas vom Organza übersteht, kleben Sie den Stoff mit Malerkrepp ab, damit dieser nicht verschmutzt.

Tipp! Besprühen Sie die Schablone vorher mit Haftspray, so bleibt sie schön flach auf dem Organza liegen und verrutscht nicht. 


7



Dann nehmen Sie sich einen Spachtel und streichen den Textilglitter über die Schablone. Tragen Sie gleichzeitig die Farben Gold und Silber auf. Beim Aufstreichen vermischen Sie beide Farben und die Feenflügel glitzern so in beiden Farben.

Wichtig: SOFORT nach dem Aufstreichen ziehen Sie zuerst das Malerkrepp und anschließend die Schablone vorsichtig ab.


8



Nehmen Sie den schablonierten Organza vorsichtig von der Alufolie und legen ihn zum Trocknen auf eine abwaschbare Unterlage, damit die Glitzerornamente auf Ihren Flügeln schön fixieren.


9



Während Ihre Feenflügel trocknen, bereiten Sie die Rahmen aus Draht für die Flügel vor. Nehmen Sie die Schnittvorlage und biegen den Aludraht einmal entlang des Schnittmusters. Beginnen Sie dabei an der innen liegenden Spitze des jeweiligen Flügelteils.


10



Wenn Sie wieder an der innenliegenden Spitze angekommen sind, wickeln Sie den Aludraht noch einmal großzügig um den Draht. Der Feen-Flügel erhält so wesentlich mehr Stabilität und ist besser für eine lange Faschingsparty geeignet.


11



Wieder am Anfang des Flügels angekommen, verdrehen Sie die Drahtenden wieder miteinander.


12



Jetzt nehmen Sie das grüne Kreppband zur Hand und umwickeln damit den Drahtflügel.


13



Die Drahtenden brauchen Sie nicht mit umwickeln, die schneiden wir später ohnehin ab.


14



Jetzt geht es weiter mit unseren Flügelteilen: Wenn der Textilglitter auf den Organza-Flügeln getrocknet ist, werden die Ränder vom Organza auf einer Breite von ca. 2 cm mit Textilkleber eingestrichen. Das hat den Vorteil, dass der Organza nicht ausfranst und sich besser nähen lässt.


15



Nachdem der Textilkleber getrocknet ist, versehen Sie die innenliegende Spitze der Flügel mit je einem kleinen Loch.


16



Durch dieses Loch stecken Sie die Enden der Drahtflügel. Der Drahtflügel liegt jetzt auf der Rückseite vom Organza-Flügel, also auf der Seite, wo kein Glitter aufschabloniert ist.


17



Als nächstes werden die Organza-Flügel mit den Drahtflügeln verbunden. Dafür schlagen Sie die Nahtzugabe von 2,5 cm um den Draht. Nähen Sie dann so nah wie möglich am Draht entlang um den Flügel.

Tipp: Das Festnähen des Stoffs an den Drahtflügeln funktioniert besonders gut mit einem Reißverschluss-Füßchen.


18



Die überstehenden Drahtenden können Sie jetzt mit einem Seitenschneider abtrennen.


19



Legen Sie die fertigen Flügelteile so zusammen wie Ihre Feenflügel am Ende aussehen sollen.


20



Dann beginnen Sie damit die Flügelteile so wie im Schnittmuster angegeben mit einer Handnaht zu verbinden. Wir haben für das Zusammennähen Sticktwist verwendet, der farblich gut zum Organza passt.


21



Jetzt bereiten Sie die Rüschen vor. Dafür nehmen Sie zunächst die drei schmalen langen Streifen und steppen sich jeweils genau mittig eine Naht durch den ganzen Streifen mit einem größerem Stich. An Anfang und Ende lassen Sie jeweils ca. 10 cm von den Fäden stehen. Indem Sie an den Ober- bzw. Unterfäden an Anfang und Ende vorsichtig ziehen, „reiht“ sich der Streifen zur Rüsche zusammen. Wenn der Streifen soweit eingereiht ist, dass es Ihnen gefällt, verknoten Sie die beiden Fäden jeweils an Anfang und Ende miteinander.

Den breiteren, welligen Streifen bereiten Sie ganz genauso vor. Allerdings nähen Sie hier mittig zwei parallele Nähte entlang des Streifens und reihen diesen genauso ein.

Tipp: Wer eine Reihfunktion an seiner Nähmaschine hat, kann natürlich die Streifen auch mit dieser zur Rüsche reihen. 


22



Um die Flügel am Kleid zu befestigen verwenden wir Klettband. Schneiden Sie zwei Stücke à 15 cm ab. Sie kleben vom Klettband jeweils die Hakenteile an den großen Flügelteilen im Bereich der Handnaht rechts und links auf der Vorderseite der Flügel auf. Die Klettteile stoßen mittig zusammen. Wir haben für das Aufkleben des Klettbandes Heißkleber verwendet.

Damit die Rückseite der Feenflügel auch schön aussieht, haben wir das Klettband mit der welligen, etwas breiteren Rüsche verdeckt. Auch diese haben wir vorsichtig mit Heißkleber aufgeklebt.


23



Wie Sie auf dem Bild sehen, ist das Klettband durch die breite Rüsche sehr schön verdeckt, so dass auch die Rückseite der Flügel wunderschön anzusehen ist.


24



Um die Nahtzugabe der Außenkanten auf der Rückseite der Flügel zu verdecken, kleben Sie die schmalen Rüschen auf den Flügel. Hier ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass der Kleber auf der Vorderseite nicht zu sehen ist und die Nahtzugabe und der Draht auf der Rückseite verdeckt sind.


25



Tipp: Selbstverständlich können Sie alles, was wir geklebt haben, auch von Hand annähen. 


26


Die beiden Flauschteile des Klettbandes nähen Sie auf dem Kleid fest. Dies machen wir am Rückteil, genau rechts und links neben dem Reißverschluss mit einem Abstand von ca. 5 cm zur Querteilungsnaht. Achten Sie darauf, dass sich der Reißverschluss noch gut öffnen und schließen lässt. Jetzt können Sie Ihre Feenflügel jederzeit an Ihrem Faschingskostüm anbringen.


27



Gürtel nähen

Unser schönes Feenkostüm braucht natürlich auch noch einen hübschen Gürtel. Den nähen wir jetzt.

Zuschneiden

Pannesamt in Lila:
1 mal 80 cm x 10 cm

Vlieseline S 520:
1 mal 78 cm x 4 cm

Organza grün-rot:
1 mal Streifen 100 cm x 4 cm

Organza pink-blau:
1 mal Streifen 100 cm x 3 cm

Die Organzastreifen schneiden Sie an einer langen Seite gerade an der anderen langen Seite wellig.

Wichtig! Alle Organza-Teile müssen diagonal, im schrägen Fadenlauf aus dem Stoff geschnitten werden, damit der Organza später nicht ausfranst.


28



Bügeln Sie sich als erstes die Vlieseline auf die linke Stoffseite des Pannesamtstreifens mit 1 cm Abstand zu einer langen und beiden kurzen Kanten auf.


29



Dann bügeln Sie an allen Kanten rund herum 1 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Falten Sie dann den Blumengürtel zur Hälfte, linke Stoffseite innen, und bügeln die Bruchkante ein. Dann nähen Sie die Außenkanten rings herum schmalkantig zusammen.


30



Jetzt schneiden Sie sich 4 cm vom Klett-Verschlussband ab und nähen das Hakenband mit der Nähmaschine bei ca. 5 cm Abstand zur kurzen Kante und das Flauschband auf der gegenüberliegenden Seite direkt an der Kante an.


31



Jetzt wird der Gürtel noch mit einer Blume verziert. Legen Sie dafür den pink-blauen Organza Streifen auf den grün-roten Streifen und nähen sich die untere gerade Kante bei ca. 0,4 cm zusammen. An Anfang und Ende lassen Sie vom Faden jeweils 10 cm stehen. Ziehen Sie an den Ober- bzw. Unterfäden und reihen damit die Kante ein soweit möglich. Dann rollen Sie den Streifen von der Seite her zu einer Blume auf. Formen Sie die Blume schön aus und nähen sie von Hand auf Ihrem Gürtel fest.


32



Fertig! Jetzt können Sie zur nächsten Faschingsparty los-flieg-flieg-fliegen!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Kostenfreier Rückversand
Versandkosten € 5,95 mehr Infos